Osram präsentiert Namen des Lampengeschäfts: LEDVANCE

15.01.2016 | Fachpresse

  • Konsequente Kundenorientierung im Fokus
  • Schlagkräftiger Vertrieb, bekannte Marken und Marktexpertise als Wettbewerbsvorteile

Osram, einer der weltweit führenden Lichthersteller, kommt mit der Ausgliederung seines Lampengeschäfts der Allgemeinbeleuchtung weiter voran. Nachdem der Aufsichtsrat der OSRAM Licht AG im Juni 2015 der Verselbständigung der Sparte zugestimmt hatte, steht nun auch der Name des neuen Unternehmens fest. „Wir haben uns für eine Kombination aus den Begriffen LED und Advance entschieden und werden die neu formierte Firma LEDVANCE nennen“, sagte Olaf Berlien, Vorstandsvorsitzender der OSRAM Licht AG. „Der Name spiegelt sowohl den LED-Trend im Lichtmarkt als auch die daraus resultierenden Chancen wider. Und diese Chancen wird LEDVANCE aktiv nutzen.“

LEDVANCE vereint traditionelle Leuchtmittel, moderne LED-Lampen, standardisierte Over-the-Counter (OTC)-Leuchten sowie intelligente und vernetzte Lichtlösungen im Smart Home und Smart Building Bereich unter seinem Dach. Vorsitzender der Geschäftsführung von LEDVANCE wird der 47-jährige Däne Jes Munk Hansen, der das Lampengeschäft bereits seit einem Jahr leitet und zuvor das wichtige Amerika-Geschäft für Osram verantwortet hatte. Ihm zur Seite stehen Oliver Neubrand (45) als kaufmännischer Geschäftsführer, Erol Kirilmaz (43) als oberster Vertriebs- und Marketingchef, Peter Mannhart (56) als Manager des operativen Geschäfts und Bettina Kahr-Geleng (45), die den Personalbereich leitet.

„Gemeinsam mit diesem international erfahrenen und hoch motivierten Managementteam freue ich mich darauf, LEDVANCE im Zusammenspiel mit unseren mehr als 10.000 kompetenten und engagierten Mitarbeitern in eine nachhaltig erfolgreiche Zukunft zu führen“, sagte Hansen. „Gute Wachstumschancen sehe ich vor allem bei standardisierten OTC-Leuchten.“

LEDVANCE ist bereits heute sehr gut positioniert. Das Unternehmen verfügt über einen international schlagkräftigen Vertrieb, eine umfassende Expertise in der Lichtindustrie sowie im Volumengeschäft und kann auf Produktebene die Marken OSRAM und SYLVANIA auch zukünftig nutzen. Als eigenständiges Unternehmen mit schlankeren Strukturen und größerer Gestaltungsfreiheit kann LEDVANCE zudem deutlich schneller auf veränderte Marktbedingungen und individuelle Kundenanforderungen reagieren. „Dabei folgen wir dem Leitgedanken einer konsequent kundenorientierten Organisation“, sagte Hansen.

Der Zeitplan für die formale Ausgliederung von LEDVANCE steht unverändert: Zum 1. April 2016 soll die organisatorische Trennung vom Lampengeschäft vollzogen sein, für den 1. Juli 2016 ist die rechtliche Verselbständigung vorgesehen.

ÜBER LEDVANCE

Die LEDVANCE GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der OSRAM GmbH und gehört weltweit zu den führenden Anbietern von Lampen für professionelle Kunden und Endanwender. Die Produktpalette umfasst sowohl fortschrittliche LED-Lampen als auch traditionelle Leuchtmittel, standardisierte Leuchten sowie vernetzte Lichtlösungen. LEDVANCE ist in über 120 Ländern aktiv und beschäftigt per 1. Juli 2016 rund 9.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte das Lampengeschäft der Allgemeinbeleuchtung etwa 40 Prozent des Umsatzes von OSRAM und belief sich somit auf rund 2 Milliarden Euro.


Pressekontakt

Lars Stühlen

Press(at)ledvance(Punkt)com
Tel: +49 89 780673-320