BMUB-Förderung: LED-Beleuchtung im öffentlichen Bereich

BMUB-Förderung 2018 - LED-Beleuchtung sanieren und mehrfach profitieren

Auch im Jahr 2018 wird im Zuge der Nationalen Klimaschutzinitiative die BMUB-Förderung für den Einsatz von LED-Beleuchtung im öffentlichen Bereich fortgesetzt.

Durch die Förderung können Kommunen gleich dreifach profitieren

  • Stromkostenersparnis durch effiziente LED-Lichttechnik
  • Reduktion der Investitionskosten durch attraktive Förderquoten
  • Anschaffung innovativer und langlebiger LED-Beleuchtung und Steuerungstechnik

Darüber hinaus leistet eine Umrüstung auf LED-Technologie einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz: Die intelligente Lichttechnik spart bis zu 80 % CO2-Emissionen.

Einen besonderen Anreiz zur Umrüstung gibt es für die Anlagen und Gebäude von Kitas, Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen (nach SGB 8) sowie Sportstätten (KSJS): Für diese Projekte gelten in 2018 erhöhte Förderquoten. Die BMUB-Förderung 2018 teilt sich in zwei Antragszeiträume: vom 1. Januar bis 31. März 2018 sowie vom 1. Juli bis 30. September 2018.


„Mit dem CO2-Einsparpotenzial der LED-Lichtlösungen von LEDVANCE haben Sie beste Voraussetzungen für die BMUB-Förderung.“

Ingo Glowacz, Head of Vertical Application Management

AntragsberechtigtInnen- und HallenbeleuchtungAussenbeleuchtung

Förderquoten allgemein / investive Maßnahmen

  • Bis zu 30% Förderung
  • Bis zu 37% erhöhte Förderung für finanzschwache Kommunen

Sonderregelung KSJS

  • Bis zu 40% erhöhte Förderung für Kindertagesstätten, Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen, Sportstätten (KSJS)
  • Bis zu 52% erhöhte Förderung für KSJS von finanzschwachen Kommunen

Fördergegenstand im Detail

  • LED-Leuchten, nur in Verbindung mit Steuer- und Regeltechnik, keine LED-Lampen
  • Demontage und Installation durch professionelles, externes Personal
  • Projektbegleitende Ingenieursdienstleistungen (Leistungsphase 8 HOAI) mit bis 5% des zuwendungsfähigen Investitionsvolume

Finanzen

  • Mindestzuwendung 5.000 €
  • Mindestprojektgröße abhängig vom Fördersatz

Außen- und Straßenbeleuchtung allgemein

Fördergegenstand: LED-Beleuchtung sowie Steuer- und Regeltechnik (optional)

Förderbedingung: Reduzierung des Energieverbrauchs um 70%

Förderquoten allgemein/investive Maßnahmen

  • Bis zu 20% Förderung
  • Erhöhte Förderung von bis zu 25% für finanzschwachen Kommunen


Fördergegenstand: LED-Beleuchtung inklusive Steuerungs- und Regeltechnik

Förderbedingung: Reduzierung des Energieverbrauchs um 80%

Förderquoten allgemein/investive Maßnahmen

  • Bis zu 25% Förderung
  • Erhöhte Förderung von bis zu 31% für finanzschwachen Kommunen


Sonderregelung KSJS nur Außenbeleuchtung

Fördergegenstand: LED-Beleuchtung, ausschließlich in Verbindung mit Steuer- und Regeltechnik

Förderbedingungen: Reduzierung des Energieverbrauchs um 70%

Förderquoten KSJS

  • Erhöhte Förderung von bis zu 30% für KSJS
  • Erhöhte Förderung von bis zu 39% für KSJS von finanzschwachen Kommunen

Fördergegenstand im Detail

  • LED-Leuchten sowie Steuer- und Regeltechnik, keine LED-Lampen
  • Demontage und Installation durch professionelles, externes Personal
  • Projektbegleitende Ingenieursdienstleistungen (Leistungsphase 8 HOAI) mit bis 5% des zuwendungsfähigen Investitionsvolumen

Finanzen

  • Mindestzuwendung 5.000 €
  • Mindestprojektgröße abhängig vom Fördersatz

Anwendungsbeispiel: Schulklasse

LED Panel 33W, UGR<19Rasterleuchte T8 4x 18W, VVG (Verlustleistung 2 x 7W)
Anzahl Leuchten
Leistung Leuchte
Anschlussleistung
Energieverbrauch/Jahr
Energiekosten/Jahr
Energieverbrauch/Jahr mit LMS
Energiekosten/Jahr mit LMS
Kosteninsparung mit LMS/Jahr
Energieeinsparung mit LMS/Jahr
= Die LED-Lichtlösung inkl. LMS erfüllt grundsätzlich die CO2-Reduktionsvoraussetzungen für eine Förderung
Annahmen
Berechnungsgrundlage: Deckenreflektionsgrad 50%, Wandreflektionsgrad 30%, Bodenreflektionsgrad 30%, Strompreis 0,18 €/kWh, Wartungsfaktor 0,8, Altanlage ohne LMS

Kontakt:

Vertical Application Management Team

Tel.: +49 89 780673-194

Email: vam@ledvance.com