Professional

Änderung der EU RoHS Richtlinie 2011/65/EU

ROHS AUF EINEN BLICK: ALLE ÄNDERUNGEN, ALLE ALTERNATIVEN

Die RoHS-Richtlinie der Europäischen Union regelt unter anderem den Umgang mit Quecksilber in Leuchtmitteln. Im Frühjahr 2022 hat die EU-Kommission die in Anhang III der Richtlinie definierten Ausnahmen neu geregelt. LEDVANCE nennt Ihnen die wichtigsten Fakten für Ihr Lichtgeschäft und bietet Ihnen ein breites Portfolio zukunftssicherer Lampen- und Leuchten-Alternativen.

ROHS – DIE ÄNDERUNGEN IM ÜBERBLICK

Laut RoHS-Richtlinie ist der Einsatz von Quecksilber in Leuchtmitteln verboten. Allerdings sieht die Richtlinie Ausnahmen für T5- und T8-Leuchtstofflampen, für Kompaktleuchtstofflampen mit Stecksockel (CFLni) sowie für HPD-Lampen und für Lampen mit besonderem Zweck ( z. B. UV-C) vor. Diese in Anhang III der EU-Verordnung definierten Ausnahmeregelungen wurden geändert. Die Folgen:

  • ein Verbot aller T5- und T8-Leuchtstofflampen ab 25. August 2023
  • ein Verbot aller CFLni-Lampen ab 25. Februar 2023
  • eine Verlängerung der Ausnahme für HPD-Lampen um 3 bis 5 Jahre
  • eine Verlängerung der Ausnahme für Lampen mit besonderem Zweck um 3 bis 5 Jahre
Phase-out und Ledvance Ersatzprodukte

TIPP: AN BEDARFSPLANUNG UND LAGERHALTUNG DENKEN

Der geänderten RoHS-Richtlinie entsprechend dürfen Leuchtstoff- und Kompaktleuchtstofflampen ab 25. Februar 2023 bzw. 25. August 2023 in der Europäischen Union nicht mehr in Verkehr gebracht werden. Abverkauf und Verwendung gelagerter Restposten sind jedoch weiterhin möglich. Berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Bedarfsplanung und ordern Sie rechtzeitig zusätzliche Ware.

GROSSES PORTFOLIO ZUKUNFTSSICHERER ALTERNATIVEN

LEDVANCE arbeitet ständig an der Weiterentwicklung innovativer Beleuchtungstechnologien und bietet schon heute eine breite Palette effizienter Alternativen. So übertreffen die LED-Produkte von LEDVANCE die aktuellen Mindestanforderungen weitgehend. Unsere aktuelle Portfolio-Liste macht Ihnen den Technologiewechsel so leicht wie möglich: Einfach das vom EU-Verbot betroffene Leuchtmittel in der Liste finden und ein konformes Alternativprodukt aus den Bereichen LED-Lampen oder LED-Leuchten spezifizieren. Je nachdem, wie Sie sich entscheiden, sind unter Umständen weitere Schritte nötig, z.B. eine Kompatibilitätsprüfung bei LED Lampen oder eine anwendungsspezifische Lichtplanung bei LED Leuchten.

Wir unterstützen Sie die richtige Lösung zu finden. Sprechen Sie uns gerne an!

Deutschland Tel.: +49 89 780673-680
Österreich Tel.: +43 1 68068-118
E-Mail: kundenservice@ledvance.com

AUCH KÜNFTIG IHR VERLÄSSLICHER LICHTPARTNER

Als marktführendes Unternehmen bietet Ihnen LEDVANCE eine große Auswahl zukunftsfähiger Lösungen in hervorragender Markenqualität. Unser Vollsortiment umfasst neben Lampen und Leuchten auch Systeme für Human Centric Lighting und Lichtmanagement sowie elektronische Komponenten und smarte Produkte für Wohnbereiche. Dieses Portfolio, unser professioneller Service und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis machen uns zu Ihrem kompetenten Partner für vielschichtige Lichtprojekte.

Seite auf Social Media teilen