Professional

Datenschutzerklärung für die VIVARES Cloud Services

Stand Juni 2021

Präambel

Datenschutz hat bei LEDVANCE oberste Priorität. Der sorgsame Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Aus diesem Grund werden Ihre Daten von uns unter strikter Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt.

In dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen erläutern, welche Daten wir zu welchem Zeitpunkt und zu welchem Zweck verarbeiten („Datenschutzerklärung“). Unser Ziel ist es, Ihnen zur Kenntnis zu bringen, wie wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, der für uns von größter Bedeutung ist, gewährleisten. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur dann verarbeiten, wenn uns Ihre Einwilligung dazu oder eine gesetzliche Erlaubnis dafür vorliegt.

Die VIVARES Cloud Services Anwendung („Anwendung“) ist eine webbasierte Softwareanwendung, die Funktionen zur Energieüberwachung und Wartungsunterstützung bietet. Die Anwendung dient zur Visualisierung und Auswertung von Betriebsdaten, die von einem Lichtmanagementsystem an einem oder mehreren Installationsstandorten erfasst werden. Auf die Anwendung kann von jedem Gerät mit einem unterstützten Web-Browser zugegriffen werden.

Anhand der folgenden drei Hinweise möchten wir Ihnen die Einhaltung der Bestimmungen der DSGVO und die Gewährleistung des Datenschutzes unsererseits im Rahmen dieser Anwendung verdeutlichen:

  • Wir sammeln nur ein Mindestmaß an personenbezogenen Daten unserer Kunden, und zwar deren Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Passwort und Standort (Land).
  •  Alle personenbezogenen Daten werden ausschließlich in Europa, und zwar in Deutschland, gehostet.
  • Wir verfügen über vordefinierte und kurze Speicherfristen für personenbezogene Daten. Die Anwendung speichert Sicherungskopien der Daten und Datenwiederherstellungsverfahren für einen Zeitraum von 13 Monaten, und zwar getrennt von dem Ort, an welchem die primäre Datenspeicherung und -verarbeitung der Anwendung erfolgt. Nach Löschung des Accounts werden die Daten in der Regel nach 60 Tagen gelöscht. 
     

Inhaltsverzeichnis

I.      Name und Anschrift des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen 
II.     Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten 
III.    Datenverarbeitung in der Anwendung

a. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
b. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten
c. Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten
d. Speicherdauer

IV.    Datenübermittlung an Drittparteien und Hosting 
V.    Rechte der betroffenen Person

a. Auskunftsrecht
b. Recht auf Berichtigung 
c. Recht auf Löschung personenbezogener Daten oder Einschränkung der Verarbeitung und Widerspruchsrecht 
d. Recht auf Unterrichtung 
e. Recht auf Datenübertragbarkeit 
f.  Widerspruchsrecht 
g. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung 
h. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling 
i. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

I. Name und Anschrift des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen

Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

LEDVANCE GmbH
Parkring 29-33
85748 Garching
Deutschland
+49 89 780673-100
contact@ledvance.com
www.ledvance.de
 

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
 
DataCo GmbH
Dachauer Straße 65
80335 München
Deutschland
+49 89 7400 45840
www.dataguard.de

III. Datenverarbeitung in der Anwendung

Auf dieser Seite werden Sie über die Datenverarbeitung im Rahmen der Anwendung informiert. Die Anwendung wird von der LEDVANCE GmbH, Parkring 29–33, 85748 Garching, Deutschland („LEDVANCE“, „wir“ oder „uns“) bereitgestellt.

a. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Bei der Anwendung handelt es sich um eine webbasierte Softwareanwendung, die Funktionen zur Energieüberwachung und Wartungsunterstützung bietet und die die Visualisierung und Auswertung von Betriebsdaten ermöglicht, die von einem Lichtmanagementsystem an einem oder mehreren Installationsstandorten erfasst werden.

Auf die Anwendung kann von jedem Gerät mit einem unterstützten Web-Browser zugegriffen werden. 

Um die Anwendung nutzen zu können, müssen Sie uns bei der Anmeldung folgende personenbezogene Daten angeben: 

  • Ihren Vor- und Nachnamen;
  • Ihre E-Mail-Adresse;
  • Ihr Passwort; 
  • Ihren Standort (Land).

Sie erhalten anschließend eine Bestätigung Ihrer Anmeldung per E-Mail an die von Ihnen im Anmeldevorgang angegebene E-Mail-Adresse.

b. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten
 

Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist es, unseren Kunden die Nutzung der Anwendung anzubieten. Die Zwecke der Datenverarbeitung können Gegenstand vertraglicher Vereinbarungen zwischen uns und den für die Bereitstellung der Anwendung beauftragten Parteien sein.


c. Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten 

Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Erfüllung eines Vertrags oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dient Art. 6(1)(1)(b) der DSGVO.


d. Speicherdauer

Personenbezogene Daten werden so lange gespeichert, wie Sie die Anwendung nutzen, und so lange, wie es zur Erfüllung der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke erforderlich oder wie es gesetzlich vorgeschrieben ist, z. B. für steuerliche und buchhalterische Zwecke. Darüber hinaus speichert die Anwendung Sicherungskopien der Daten und Datenwiederherstellungsverfahren für einen Zeitraum von 13 Monaten, und zwar getrennt von dem Ort, an welchem die primäre Datenspeicherung und -verarbeitung der Anwendung erfolgt.

IV. Datenübermittlung an Drittparteien und Hosting

Wir werden personenbezogene Daten nur in Übereinstimmung mit dem geltenden Recht weitergeben. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten ohne Ihre Einwilligung oder ohne eine entsprechende vertragliche Vereinbarung nicht an Dritte zu eigenen Marketingzwecken veräußern oder anderweitig weitergeben.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an Dienstanbieter weitergeben, die wir zur Bereitstellung der Dienste der Anwendung hinzuziehen, z. B. für das Hosting der Anwendung. Die beauftragten Dienstanbieter dürfen die Daten nur nach den von uns erteilten Weisungen und in Übereinstimmung mit den vertraglichen Vereinbarungen zwischen ihnen und uns verarbeiten. Wir gewährleisten, dass alle notwendigen rechtlichen Vorkehrungen getroffen werden, um die Sicherheit personenbezogener Daten im Falle einer Unterbeauftragung zu gewährleisten, und dass alle beauftragten Dienstanbieter ordnungsgemäß zur Wahrung der Vertraulichkeit und des Datenschutzes verpflichtet sind.

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten an Strafverfolgungsbehörden, Regierungsvertreter oder andere Stellen weitergeben, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Wir behalten uns das Recht vor, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, sofern wir der Ansicht sind, dass dies zur Wahrung unserer Rechte, unseres Eigentums oder unserer Sicherheit oder auch zur Erfüllung von Auflagen aus einem Gerichtsverfahren, einem Gerichtsbeschluss oder einem rechtlichen Verfahren oder als Beweismittel in einem Rechtsstreit, an dem wir beteiligt sind, erforderlich ist.

Die Anwendung wird auf den Servern eines von uns beauftragten Dienstanbieters gehostet. Ihre Daten werden in Systemen gespeichert, die sich in der EU befinden. Wir haben geeignete Vorkehrungen getroffen, um den ausreichenden Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gemäß den in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Datenschutzgrundsätzen zu gewährleisten.

V. Rechte der betroffenen Person

Wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, gelten Sie als betroffene Person im Sinne der DSGVO und haben die folgenden Rechte gegenüber dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen:


a. Auskunftsrecht

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, haben Sie das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen Auskunft über die über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).


b. Recht auf Berichtigung

Werden Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet, haben Sie das Recht auf Berichtigung dieser (Art. 16 DSGVO).


c. Recht auf Löschung personenbezogener Daten oder Einschränkung der Verarbeitung und Widerspruchsrecht

Sofern gesetzlich zulässig, können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung verlangen und Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). 


d. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung deren Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser gemäß Art. 19 DSGVO dazu verpflichtet, alle Empfänger, denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden, über die Berichtigung oder Löschung der Daten oder die Einschränkung deren Verarbeitung zu unterrichten, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.


e. Recht auf Datenübertragbarkeit

Beruht die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder einem Auftragsverarbeitungsvertrag und erfolgt die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren dann haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). 


f. Widerspruchsrecht

Gemäß Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6(1)(1)(e) oder (f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.


g. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Wenn Sie durch eine entsprechende Erklärung in die Verarbeitung durch uns eingewilligt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


h. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Gemäß Art. 22 DSGVO haben Sie das Recht, keiner ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. 


i. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Die betroffene Person hat auch das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen (Art. 77 77 DSGVO).

Die zuständige Aufsichtsbehörde für LEDVANCE ist:
Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 18
91522 Ansbach

Diese Datenschutzerklärung wurde mit Unterstützung von DataGuard erstellt.
 

Seite auf Social Media teilen