Revolution Retro

Kaum ein Trend schlägt uns so sehr in seinen Bann wie die Retro-Revolution. Die Sehnsucht nach zeitloser Klasse und Qualität scheint größer zu sein denn je. Beste Bedingungen also für eine Beleuchtungs-Edition im Vintage-Style von OSRAM.

Unsere Gesellschaft rast auf der Überholspur in die digitale Zukunft – doch unterwegs gönnen wir uns immer öfter mal eine Auszeit: am Rastplatz Vergangenheit. Je atemloser wir durchs Leben hetzen, desto mehr hegen und pflegen wir Zeugnisse früherer Tage. Es ist einer der schönsten Widersprüche unserer Zeit, dass wir, wenn wir „alt“, „retro“ und „vintage“ sagen, oft „neu“, „besonders“ und „bemerkenswert“ meinen.

Stellen Sie sich vor, Sie gehen in eine Bar, in der eine Jukebox steht. Eine echte Jukebox. Nicht so ein digitales Ding mit Pseudo-Vintage-Gehäuse, sondern eine mechanische Apparatur mit Schellackplatten, Wählscheibe, Röhrenverstärker. Erst das magische „Klacken“ der eingeworfenen Münze, dann die sorgfältige Songauswahl. Es wird kaum jemanden geben, der nicht eine gewisse Begeisterung verspürt, wenn sich das betagte Wunderwerk ratternd in Bewegung setzt und ein Song von einst ertönt. Das ist nicht bloß Nostalgie – schließlich haben viele heutige Bargäste die Rock’n’Roll-Ära gar nicht miterlebt. Es ist mehr als das.

Unsere Gesellschaft ist geradezu vernarrt in die kulturellen Artefakte unserer eigenen Vergangenheit. Smeg-Kühlschränke, Vespa-Roller, Casio-Uhren, Wählscheibentelefone – die Liste ist schier endlos. Retro-Design ist so beliebt, dass selbst modernste digitale Errungenschaften im Vintage-Style daherkommen. Bilder, geschossen mit den High-End-Smartphones, zieren Instagram und Pinterest zuhauf – doch dank digitaler Vintage-Filter erinnern sie oft an verblasste Relikte früherer Tage.

Woher kommt unser Verlangen nach Vergangenem? Der Grund dafür ist einfach: Weil wir im Herzen Romantiker sind – und uns nach Geborgenheit sehnen. Früher war nicht alles besser, aber einfacher, langsamer, überschaubarer. Dinge waren von Dauer. Wir lieben unsere Retro-Relikte, weil der Zahn der Zeit ihnen nichts anhaben konnte. Sie erden uns, sie geben uns Halt in einer Ära der medialen Reizüberflutung. Sie sind wahrhaft zeitlos in Form und Funktion. Und es ist die Zeitlosigkeit, nach der wir uns vor allem sehnen auf der Überholspur.

Für die Welt der Lampen und Leuchten gilt das ganz besonders – schließlich sind sie der Schlüssel zur Atmosphäre unserer Raumwelten. Und gerade deshalb lassen wir unsere moderne Architektur so gern im Lichtschein der Vergangenheit erstrahlen.

Doch das ist noch nicht alles. Wer Retro will, dem geht es um mehr als nur Sentimentalität. Retro-Jünger suchen auch nach Authentizität, nach allem, was der Begriff Retro verspricht: Qualität, Hochwertigkeit, Dauerhaftigkeit. Sie wollen wieder Vertrauen fassen in echte Wertarbeit. Hier kommt Osram ins Spiel. Seit rund einem Jahrhundert löst das Unternehmen dieses Versprechen ein – und hat dabei all jene Epochen überdauert, nach denen wir uns heute so gern zurücksehnen. Die Edition 1906 steht sinnbildlich dafür. Ihr Design beschwört die Vergangenheit herauf, ihre Technologie stammt aus dem Hier und Jetzt. Inspiriert von damals – perfekt für heute.


Vesper