Ein unschlagbares Angebot: So geht Beleuchtung im Supermarkt

Supermarktbeleuchtung

Es ist kein Geheimnis: Wie ein Supermarkt aufgebaut ist, beeinflusst unsere Kaufentscheidungen. In unseren Einkaufswagen packen wir (unbewusst) oft die Produkte, die im Laden an der richtigen Stelle liegen. Das Sahnehäubchen? Wenn auch noch die Beleuchtung stimmt. Für Lebensmittel gibt es sehr unterschiedliche Anforderungen – gerade LEDs bieten hier mehr Optionen als je zuvor. Daher hat uns André Schweinsberg, Vertical Application Manager Shop EU bei LEDVANCE, durch einen Supermarkt geführt.


Allgemeine Beleuchtung

Das richtige Licht begrüßt den Kunden schon von weitem. „Das Licht lenkt und leitet den Käufer. Perfekt inszenierte Verkaufsflächen steigern das Kaufvergnügen und den Verkaufserfolg. Der Kunde bleibt länger im Laden und kauft mehr, “ erklärt Schweinsberg.

„Heute bieten LEDs deutlich ausgefeiltere Möglichkeiten,“ sagt Schweinsberg. „Dazu gehören dunkle und helle Kontraste, die ein interessanteres und dynamischeres Umfeld schaffen.“ Entscheidend ist, dass die visuelle Aufmerksamkeit zu den Waren gelenkt wird. Optimal eingesetzt, bringt die vertikale direkte Beleuchtung von Regalen das Licht genau dahin, wo es benötigt wird: auf die Produkte.


Frische Lebensmittel schützen

„LEDs können hier eine entscheidende Rolle spielen,“ sagt Schweinsberg. Besonders für Fleischwaren, aber auch für andere UV-sensible Produkte ist die LED-Technik sehr vorteilhaft. Sie erzeugt nur eine sehr geringe IR- und UV-Strahlung und schont damit Lebensmittel und Verpackungsmaterialien.


Mit Farben den Appetit des Kunden anregen

Kunden neigen dazu, die Frische und Qualität von Produkten anhand ihrer Farbe zu beurteilen. „Daher braucht es Beleuchtungslösungen mit sehr guter Farbwiedergabe,“ betont Schweinsberg.

Durch den Einsatz von speziell auf die Warengruppe abgestimmten Lichtfarben werden Frischwaren wie Obst, Gemüse, Brot, Käse und Fleisch optimal präsentiert. „Das betont die Qualität der Produkte und lässt Sie damit auf Kunden besonders attraktiv wirken.“


Kosten reduzieren

Doch mit der optimalen Beleuchtung lassen sich nicht nur der Umsatz ankurbeln, sondern auch Kosten einsparen. „Nach Kühl- und Gefrierschränken ist die Beleuchtung der zweitgrößte Kostenfaktor für Supermärkte. Hier liegen große Einsparpotentiale. LEDs senken nicht nur den Energieverbrauch, sondern auch die Wartungskosten.“

Schweinsberg ist sich sicher: Beleuchtung ist eines der wichtigsten Elemente jeder Ladengestaltung. „Sie sollte ein integraler Bestandteil in jedem Shop-Konzept und von Anfang an Teil der Planung sein,“ sagt er. Die Möglichkeiten nehmen zu, Wettbewerber werden kreativer.