Internationale Verbraucher-Studie: Was wissen Verbraucher über Beleuchtung?

Wissen Sie, wie gut sich private Verbraucher beim Thema "Beleuchtung" auskennen? Antworten finden Sie in einer internationalen Online-Studie von LEDVANCE, die in neun Ländern durchgeführt wurde. Die von LEDVANCE in Auftrag gegebene und von "Research Now" durchgeführte Umfrage umfasst einen Fragebogen von 25 Fragen und zeigt, dass es bei vielen Themen zu aktuellen und zukünftigen Lichttechnologien noch große Wissenslücken gibt.


Teilnehmende Länder

  • Deutschland
  • Großbritannien
  • Frankreich
  • Italien
  • Schweden


  • USA
  • China
  • Kanada
  • Brasilien

International consumer study

Ergebnis der Studie

Es gibt mehr Überschneidung als Unterschiede zwischen den Ländern. Beim Kauf von Beleuchtungsprodukten wird in allen Ländern mittlerweile hauptsächlich nach LEDs gesucht. Vor allem jüngere Verbraucher interessieren sich sogar für smarte LED-Beleuchtung. Im Allgemeinen sind jüngere Kunden und Verbraucher mit höherem Einkommen und höherer Bildung offener gegenüber neuen Technologien interessiert.

Im Vergleich zu herkömmlichen Beleuchtungsprodukten schneiden LEDs in allen Ländern gut ab. Es besteht ein hohes Einvernehmen über die hohe Energieeffizienz sowie über die Langlebigkeit und die damit verbundenen Einsparpotenziale. Geldeinsparpotenziale werden meist innerhalb von Gruppen mit hohem und mittlerem Einkommen und nicht wie erwartet in Gruppen mit niedrigem Einkommen anerkannt - obwohl Verbraucher mit niedrigem Einkommen am meisten von Einsparungen profitieren könnten.

Unterschiede bei Jung und alt
Beim Kauf von Lampen und Leuchten sind die wichtigsten Kriterien für alle Länder gleich: Preis, Energieeffizienz und Langlebigkeit. Jüngere Altersgruppen konzentrieren sich dabei stärker auf das Produktdesign und vielfältige Nutzungsmöglichkeiten, während ältere Nutzer beim Kauf von Lampen größten Wert auf Preis- und Nachhaltigkeitsaspekte legen. Niedrige und mittlere Einkommensgruppen konzentrieren sich auf Preis, Effizienz und Langlebigkeit, während die Gruppe mit hohem Einkommen großen Wert auf vielfältige Nutzzungsmöglichkeiten und ästhetische Aspekte legt.

Biologische Wirkung von Licht ist vergleichsweise unbekannt
Die Zustimmung zu positiven Auswirkungen von ausreichendem Licht ist in allen Ländern recht hoch, die höchste Zustimmung findet sich hier bei jüngeren Kunden im Alter von 18-39 Jahren. Das Wissen über die biologische Wirkungen von künstlichem Licht ist nur auf einem mittleren Niveau. Es gibt relativ hohe Anteile von Verbrauchern, die noch keine Meinung haben. In allen Ländern gibt es auch eine recht hohe Zahl von Verbrauchern, die nicht an biologische Effekte künstlicher Beleuchtung glauben und sich weigern, künstliches Licht zur Stimulation ihres Körpers zu verwenden. Gleichzeitig ist eine relativ hohe Anzahl von Befragten der Ansicht, dass die Nutzung von Licht zur Stimulierung von Körper und Geist von Vorteil wäre, was im Gegensatz zur Ablehnung der Verwendung von Licht steht, um den Körper zu stimulieren.

Dr. Oliver Vogler: "Noch mehr Aufklärung leisten."
Dr. Oliver Vogler, Leiter zentrale Marketing- und Vertriebsfunktionen beim globalen LED-Beleuchtungsunternehmen LEDVANCE: „Die LED-Technologie bringt ungemein viele Vorteile mit sich. Wahr ist aber auch: Die Auswahl einer passenden Lampe oder Leuchte ist für den Verbraucher komplexer geworden. Dazu kommen beispielsweise in der EU noch Verbote ineffizienter Technologien, die die Situation noch unübersichtlicher machen. Diese Komplexität und die daraus resultierende Verunsicherung spiegeln sich in den Ergebnissen unserer Befragung wider“. Dr. Vogler stellt abschließend fest: „Wir bei LEDVANCE sehen uns in der Verantwortung noch mehr Aufklärung zu leisten, was für einen großen Beitrag gutes Licht für das Wohlbefinden der Menschen leisten kann“.