Bundesministerium fördert 2017 wieder LED-Beleuchtung in öffentlichen Gebäuden

03.04.2017

Anwendungsgebiet:  Allgemeinbeleuchtung
Technologie:  LED
Zielgruppe:  Elektroinstallateur,  Installateure

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) fördert ab 2017 erneut Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Das BMUB-Förderprogramm, das voraussichtlich auch 2018 fortgeführt werden soll, teilt sich in zwei Antragszeiträume: vom 1. Januar bis 31. März 2017 sowie vom 1. Juli bis 30. September 2017. Es richtet sich vor allem an vergleichsweise finanzschwache Kommunen, die mit Hilfe der Finanzspritze ihre Innen- und Hallenbeleuchtung sowie Außenbeleuchtung mittels effizienter LED-Technologie auf den neuesten Stand bringen wollen.



Wer wird gefördert?

  • Kommunen und Zusammenschlüsse, an denen ausschließlich Kommunen beteiligt sind sowie Einrichtungen des öffentlichen Rechts
  • Kommunen und Zusammenschlüsse mehrerer Kommunen, Betriebe, Unternehmen und sonstige Organisationen mit mindestens 50,1 Prozent kommunaler Beteiligung
  • Öffentliche, gemeinnützige und kirchliche Träger von Kindertagesstätten, Schulen und Hochschulen
  • Sportvereine mit Gemeinnützigkeitsstatus
  • Kulturelle Einrichtungen und Werkstätten für behinderte Menschen
  • Religionsgemeinschaften

Was wird gefördert?

Voraussetzung für die Förderung von Innen- und Hallenbeleuchtung ist die Verringerung des CO2-Ausstoßes eines Projektes von mindestens 50 %. Bei der Außenbeleuchtung teilen sich beim Wechsel auf LED-Außenbeleuchtung 2017 die Fördermittel wie folgt auf: 20 % Förderung erhalten Konzepte, die den CO2-Ausstoß um 70 % reduzieren. Wird dabei Lichtsteuerung berücksichtigt und der CO2-Ausstoß um 80 % verringert, sind 25 % Investitionszuschuss möglich. Das BMUB hat den Projektträger Jülich mit dem Fördermanagement beauftragt.

Erhöhter Fördersatz

Kindertagesstätten, Schulen, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie Sportstätten können einen erhöhten Fördersatz für die Innenbeleuchtung von bis zu 40 % erhalten und für die LED-Außenbeleuchtung von bis zu 30 %.


Ledvance Downlight

LEDVANCE Downlight

Als direkter Ersatz für Downlights mit Kompaktleuchtstofflampen (2×18 W, 2×26 W) umfasst die Produktfamilie sechs Leuchten in zwei Leistungs-stufen (14/25 Watt) und drei Farbtemperaturen (3.000/4.000/6.500 Kelvin).



Ledvance Panel

LEDVANCE Panel

Ersatz für herkömmliche Rasterleuchten mit extrem flachem Korpus aus Aluminium und Opal-Diffusor für eine homogene Ausleuchtung und minimale Blendung. Es sind Versionen mit Unified Glare Rating (UGR) <19 gemäß DIN EN 12464-1 für Bildschirmarbeitsplätze verfügbar. Die Produktfamilie umfasst 13 Leuchten in drei Leistungsstufen (30/33/40 Watt) und in drei Farbtemperaturen (3.000/4.000/6.500 Kelvin).



Ledvance Surface Circular

LEDVANCE Surface Circular

LED-Leuchte für Wände und Decken, die dank des PMMA-Diffusors eine sehr homogene Lichtverteilung erzielt. Sie ist mit und ohne Bewegungs- und Tageslichtsensor erhältlich. Die Produktfamilie umfasst sechs Leuchten in zwei Leistungsstufen (18/24 Watt) und zwei Farbtemperaturen (3.000/4.000 Kelvin).