LED-Röhren als energieeffizienter T8-Ersatz für die TENTE-Rollen GmbH

Wermelskirchen, Deutschland, Europa, 2014

Anwendungsbereich: Industrie

Unteranwendung: Fabriken

Technologie: LED, LED-Röhren


Projektzusammenfassung

TENTE ist Europas größter Hersteller von Rollen und Rädern für Transportwagen, Krankenbetten, Möbel und industrielle Anwendungen, mit Niederlassungen und Vertretungen auf der ganzen Welt. Im Produktionsbereich der deutschen Tochter TENTE-Rollen GmbH in Wermelskirchen sorgt innovative OSRAM LED-Technologie jetzt dafür, dass es auch in Sachen Licht rund läuft: 1.200 SubstiTUBE LED-Röhren anstelle der bisherigen T8-Leuchtstofflampen ermöglichen eine jährliche Energieeinsparung von nahezu 50 %.


Projektbeschreibung

Als Unternehmen, das mit seinen eigenen Produkten auf Innovation und Zukunftsfähigkeit baut, wollte TENTE auch bei der Beleuchtung neue Zeichen setzen. Die Umrüstung der bestehenden Leuchtstofflampenlichtanlage im deutschen Hauptproduktionsbetrieb in Wermelskirchen war daher konsequent.


Projektziele: hohe Energieeffizienz, namhafter Hersteller und förderungsfähige Technologie

Die neue Lichtlösung musste folgende Kriterien erfüllen: hohe Energieeffizienz, namhafter Hersteller und förderungsfähige Technologie. Neben möglichst hoher Energieersparnis legte TENTE auch besonderen Wert auf Langlebigkeit. Die längeren Wartungszyklen bei der Beleuchtung sollten zusätzliche Kapazitäten der Betriebselektriker für die immens wichtige Wartung der eigenen Produktionsmaschinen freisetzen.


Erfolg auf ganzer Linie: effziente Lichtlösung durch den Einsatz von OSRAM LED-Röhren

Die Wahl fiel auf SubstiTUBE Advanced LED-Röhren von OSRAM. Moderne LED-Technologie bietet in Sachen Effizienz, Langlebigkeit, Wirtschaftlichkeit und Lichtqualität die größten Möglichkeiten – und OSRAM setzt mit seinen innovativen LED-Lösungen dabei immer wieder neue Maßstäbe. Darüber hinaus überzeugte das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis, die einzigartige OSRAM Garantie sowie eine sehr persönliche und partnerschaftliche direkte Beratung und Betreuung.


6.500 Kelvin statt 4.000 Kelvin für mehr Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Die bei TENTE in den Produktionsbereichen bislang eingesetzten Leuchtstoffröhren hatten überwiegend die Lichtfarbe 840, nur teilweise waren auch Lampen mit Lichtfarbe 865 verbaut. Man hatte aber festgestellt, dass die Mitarbeiter mit einer höheren Farbtemperatur von 6500 statt 4000 Kelvin gut zurechtkamen, sich fitter fühlten und auch das Gefühl hatten, es sei heller. Darum entschied man sich auch bei den 1.200 neuen OSRAM LED-Röhren für die Lichtfarbe 865.


SubstiTUBE Advanced als herausragende Alternative

SubstiTUBE Advanced sind die perfekte LED-Alternative für klassische T8-Leuchtstofflampen in KVG-Leuchten. Sie sind lichtstark, robust und langlebig, erzielen eine besonders homogene Ausleuchtung und ermöglichen einen einfachen, schnellen und sicheren Lampenaustausch ohne Umverdrahtung. Die Umrüstung der Beleuchtung erfolgte immer in kompletten Abschnitten des Produktionsbereichs überwiegend während des laufenden Betriebes, ohne dass es zu nennenswerten Stillstandszeiten oder Produktionseinschränkungen gekommen ist.


Amortisationszeit nur knapp zwei Jahre und Energieeinsparungen von rund 55.000 Euro im Jahr

Die für die Umstellung auf LED-Technologie beantragten Fördergelder wurden genehmigt. Im 2-Schicht- und 3-Schicht-Betrieb ist die Modernisierung bereits komplett erfolgt, im 1-Schicht-Betrieb steht sie noch an. Ungefähr 20 % des Energiebedarfs bei TENTE entfielen bislang allein auf die Beleuchtung, schon die ersten Monate haben aber enorme Einsparungen gebracht. Die Amortisationszeit beträgt rund 1,6 Jahre, die Energieeinsparung pro Jahr rund 55.000 Euro.


Mitarbeiter empfinden LED-Licht als angenehm

Hochwertige LED-Technologie hat herkömmliche Lichttechnologien bereits eingeholt und sogar überholt. Das merkt man nicht nur an der Energieeffizienz, sondern auch an der Lichtqualität. Bei einer Befragung von mehreren Mitarbeitern stellte sich heraus, dass diese noch nicht einmal wussten, dass es sich bei den neuen Lampen um LED-Röhren handelte, da man den Unterschied nicht erkennen könne.